Sturmschädenbeseitigung

Stürme und deren Auswirkung auf Bäume

In einem gesunden Umfeld sind Bäume gut mit Ihrem Wurzelwerk im Boden verankert. Insbesondere wenn sie im Bestand stehen, d.h. sie sind bereits in der Gruppe zusammen aufgewachsen, haben sie sich optimal aneinander angepasst und schützen sich auch gegenseitig. Dadurch können sie stärkere Böen und Stürme in der Regel gut überstehen. 

Kommt es allerdings zu Störungen oder Veränderungen im Umfeld des Baumes, steigt das Risiko, dass er einem Sturm nicht standhalten kann. Werden einzelne Bäume aus der Gruppe entfernt oder die Bodenverhältnisse und die Wasserverfügbarkeit am Standort verändern sich, bieten sie dem Wind Angriffsfläche und laufen Gefahr, bei Sturm  beschädigt zu werden. Der Schaden an umliegenden Gebäuden und Einrichtungen kann dann schnell mehrere Tausend Euro betragen.

Schadensbegrenzung durch ausgebildetes Fachpersonal

Eine Beurteilung der Situation können wir mit unseren speziell dafür ausgebildeten Baumkontrolleuren abgeben: Wir erkennen Symptome oder verdächtige Hinweise. Gefährdete Bäume werden so rechtzeitig erkannt: Wir sind in der Lage, das Gefahrenpotential eines Baumes abschätzen und etwaige Sicherungsmaßnahmen zur Erhaltung der Stand- und Bruchsicherheit einzuleiten.

Entwurzelte Bäume – Gebrochene Äste – Beschädigte Gebäude

Die Beseitigung von angebrochenen und teilentwurzelten Bäumen muss mit größter Vorsicht und Sorgfalt erfolgen. Die Baumstämme und Äste stehen oft unter großer Spannung. Oftmals sind Äste zwischen Gebäudeteilen eingeklemmt. Dachziegel werden beim Umfallen des Baumes in das Gehölz geschleudert und für den Mann an der Motorsäge zum Wurfgeschoß. Niskästen und Wuchshilfen (Drähte) können in dem Wirrwar nur schlecht ausgemacht werden. Das Gefahrenpotential bei der Beseitigung ist damit erheblich höher als bei einer normalen Fällung. Hier ist Erfahrung, durchdachtes Handeln und fachgerechtes Arbeiten erforderlich. Ziel ist es nicht nur den Schaden zu beseitigen sondern weiteren Schaden im Umfeld des Gehölzes zu vermeiden. Erfahrene Kranfahrer bzw. Windenfahrer müssen sich mit dem Fällteam zu 100% verstehen und sich aufeinander verlassen können.

Schnelles Handeln um weiteren Schaden zu vermeiden

Bei umgefallenen Bäume oder teilentwurzelten Bäumen ist unverzügliches Handeln erforderlich um weiteren Schaden zu vermeiden. Ein gefallener Baum oder teilentwurzelter Baum wird beim nächsten Sturm häufig den Kollateralschaden noch vergrößern. Und ein Sturmtief kommt selten alleine. Zögern Sie daher nicht sich fachgerechten Ratschlag einzuholen. Wir sind bei Sturmschäden auch am Wochenende für Sie da.

Abgebrochene Äste bedeutet nicht gleich die Fällung

Sind bei einem Sturm nur einzelne Äste abgebrochen so heißt das nicht zwangsläufig den Baum zu fällen. Oftmals hilft eine Kroneneinkürzung um die Windlast deutlich zu reduzieren und den Baum am Leben zu erhalten. Eine Möglichkeit besteht auch darin die Baumkrone zusätzlich zu sichern. Fragen Sie uns – wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Sollte es dennoch zu einem Sturmschaden durch den Ausbruch von Ästen, Teile der Krone oder durch entwurzelte Bäume kommen, kümmern wir uns um die sichere und schonende Behebung von Sturmschäden in Ihrem Garten oder Ihrer Grünanlage.

Abgebrochene Teile der Krone oder umgestürzte Bäume können stark unter Spannung stehen. Um den entstandenen Schaden möglichst gering zu halten und keine Menschen unnötig in Gefahr zu bringen, ist eine professionelle Sturmschadenbeseitigung durch ausgebildetes Fachpersonal dringend zu empfehlen. Wir verfügen über die nötige Erfahrung und die entsprechende technische Ausrüstung zur Beseitigung der Schäden sowie zum Abtransport umgestürzter Bäume und abgebrochener Äste.

Unsere Leistungen

  • 24 Stunden Notdienst
  • Gefahrenbeseitigung durch Spezialeinsätze
  • sofortige Bearbeitung
  • sichere Beseitigung der Sturmschadens

Schreibe einen Kommentar